Endless Summer 2015

G’day from Cairns

Die ersten Tage hier an der nördlichen Ostküste von Australien waren eher zur Erholung des Weltreise-Lazarett T&U gedacht. Bei mir waren es noch die Nachwehen des bösen Dengue-Fiebers und Tati hat sich am letzten Flug verkühlt und war deshalb auch eher am Sand. Als wir uns wieder erfangen haben, stürzten wir uns aber voll ins Geschehen und Cairns inkl. Umgebung zeigte sich von seiner schönsten Frühlings-Seite.

Das Zentrum von Cairns erinnert uns durch seine kleinen Einkaufsstraßen, die vielen Pizzerien und die Gelaterias etwas an Lignano. Aber durch die australischen BBQs an der Esplenade und die Surf-Shops ist es dann doch noch um Einiges cooler. Außerdem hat Lignano keine Bäume mitten in der Stadt, wo sich Abends hunderte Papageien und anderswo hunderte Flughunde gegenseitig besingen. Und außerhalb der City gibt es riesige Felder voller frei lebender Wallabies die friedlich im Gras hoppelten.

Im Hinterland besuchten wir die Barron Gorge mit dem mächtigen Wasserfall und einigen wunderschönen Lookouts in den Dschungel. Am selben Tag machten wir auch noch einen kleinen Tagesausflug nach Port Douglas. Dieses kleine Städtchen war (anscheinend ähnlich wie alle andere Städte auch) an diesem Tag im absoluten Ausnahmezustand! Der Melbourne Cup wurde am Dienstag Mittag gefeiert – schicke Kleider und Hüte, gestylte Opas und jede Menge Champagner flossen an den reichlich gedeckten Mittagstischen, um das berühmte Pferderennen in Melbourne im TV mitzuerleben! Alle Bars und Restaurants waren gedroschen voll! Auf österreichisch stelle ich mir das so vor, als würden wir uns am Mittwoch des Skispringens am Holmenkolenn im Smoking und Abendkleid am Franziskanerplatz treffen und mächtig mitzelebrieren! Der Wahnsinn…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einer der Koalas im Cairns Zoo

Tags darauf sind wir dann in den berühmten Cairns Zoo aufgebrochen. Neben sämtlichen in Australien beheimateten kuriosen Tieren, sind hier vor allem die Koalas und Känguruhs die Haupt-Attraktion. Begeistert waren vor allem auch von den interessanten Tier-Führungen, die zusätzliche Infos über die spannende Tierwelt boten.

Ein absolutes Highlight war die Bootsfahrt ans äußere Great Barrier Reef, wo wir den ganzen Tag mit Schnorcheln verbracht haben. Eine unfassbare Korallen-Landschaft gefüllt mit prächtigsten Riff-Fischen, so weit das Auge bei bester Sicht reichte. Als dann auch noch ein mittelgroßer White-Tip Riff-Hai zu Besuch vorbeischwamm, war für uns der Ausflug perfekt. Wieder ein Touristen-Highlight, das wir beim ersten Mal Australien verpasst haben, welches wir nun von unserer Liste streichen können. Es hat sich aber auf jeden Fall ausgezahlt und wir sind froh, dass wir das Great Barrier Reef noch so gesund sehen durften, bevor es der globalen Erwärmung zum Opfer fällt.

DCIM100GOPROGOPR1299.

The Great Barrier Reef

DIe nächsten Tage werden eher hart – nachdem wir keinen Campervan mieten konnten, sind wir jetzt eine Woche lang mit dem Mietauto an der Ostküste unterwegs – von Cape Tribulation bis zu den Whitsunday Islands werden wir uns ein paar coole Spots anschauen und vermutlich im Auto übernachten!

Die großartige Bilder-Gallerie findet ihr HIER! Bis dahin aus unserem Endless Summer!

Ein Kommentar zu “G’day from Cairns

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>