Endless Summer 2015

Half Moon auf Koh Samui

Während auf der Nachbarsinsel Koh Pha-ngan die große Sause abgeht, schwitzen wir lieber hier auf Koh Samui und sind mit den Gedanken viel zu sehr in Österreich, als uns lieb ist…

Den üblichen Lesern unseres Blogs sei gleich von vornherein gesagt: Dieser Bericht von Koh Samui wird eher fad. Noch fader als die letzten. So fad, dass überhaupt niemand mehr irgendetwas dazu kommentieren möchte. Ist aber auch irgendwie klar. Nach beinahe 9 Monaten ständig Strandbilder und Sehenswürdigkeiten hätte ich zu Hause auch schon genug davon. Ich würde auch eher denken – laaaangweilig, es reicht! Aber ein paar Ziele auf unserer Reise gibt es noch – also durchhalten, das Ende naht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wat Plai Laem – Tempel

Das Ende naht – so könnte man auch die politische Situation Österreichs vom Ausland aus betrachten. Viel zu sehr kommt uns vor, als hätten wir zu Hause schon aufgegeben und dem einen – uns ausgesprochen usympathischen – Präsidentschaftskandidaten bereits kampflos den Thron übergeben. Dabei könnte gerade jetzt etwas Tolles passieren. Wahrscheinlich ist auch die Zeit für Veränderung gekommen – wir hoffen nur, dass Österreich überlegt und reflektiert genug ist, in welche Richtung diese Veränderug gehen soll. Und wir sind hier – meilenweit ertfernt von zuhause – in großer Sorge um unser wunderbares Land. Noch – sind wir stolz auf unsere Heimat! Noch… Zusammen können wir das Ruder aber noch herumreißen!! Es ist noch nicht zu spät!

Noch ein Grund, warum wir gedanklich leider zu sehr in Österreich sind, ist, dass wir mit unseren kommenden Projekten leider ein wenig in Schwierigkeiten geraten sind. Alles lösbar – aber mühsam vom anderen Ende der Welt aus, wenn sich die Bank kurzum beschließt, den – vor Reiseanritt mündlich zugesagten – Hausbau-Kredit dann doch nicht vergeben will. Zumindest vorläufig nicht – bis wir zurück sind – während aber die Baufirma bereits Aufträge erteilt hat – und eine Bankgarantie verlangt – welche die Bank aber dann doch nicht erteilen kann. Unzählige E-Mails und Anrufe nach Hause dämpfen ein wenig die Stimmung, die in so einem tropischen Paradies herrschen sollte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Palme… no na!

Ich möchte jetzt mal meine „Finanz-Chefin“ an meiner Seite übermäßig loben, denn wir sind immer noch vollkommen auf Budget-Kurs. Und wir stehen hinsichtlich Weltreise Kohle-mäßig auch sehr gut da. Denken wir jedoch an den Sommer in Österreich und die kommenden Ausgaben, was unser Haus-Projekt betrifft, dann überlegt man wirklich zwei mal ob man – so wie wir gestern die Möglichkeit gehabt hätten – die Half Moon Party auf Koh Pha-ngan besuchen sollte oder eher nicht. So haben wir unser eigenes Half Moon Fest auf Koh Samui mit einem 2for1 Cocktail an unserer Strandbar gefeiert. Auch schön – sehr schön sogar! Und um € 3 statt um € 200 …

Genug gelangweilt. Ich hoffe Tati schreibt das nächste Mal wieder etwas Lustigeres. Wir sind jetzt noch 4 Tage in Cambodia, einen Stop-Over-Tag in Bangkok und danach eine Weile in Indien. Bis dahin – wählt Van der Bellen!

Zur passenden Koh Samui Bildergallerie kommst du HIER.

Ein Kommentar zu “Half Moon auf Koh Samui

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>