Endless Summer 2015

San Francisco – City by the Bay

Unser letzter Stop am US-Festland brachte uns in die Stadt mit der wohl bekanntesten Brücke der Welt. Dass San Francisco jedoch noch viel mehr zu bieten hat, konnten wir in zwei aufregenden Tagen erleben.

Frisco“ war auch der Platz, wo wir unsere erste AirB’n’B Erfahrung machen konnten – dies ist ein online-gestütztes Programm, wo Privatpersonen ihre Zimmer/Betten/Gästehäuser unkompliziert an Reisende wie uns vermieten können. Anfangs war ich sehr skeptisch und befürchtete keinen guten Einstand. Aber unser erster Host Maurice hat uns das Leben in San Francisco sehr angenehm gestaltet. Komisch war es dennoch, da wir in seinem Bett übernachteten, während er auf seiner Couch schlief.

Sein kleines Reihenhaus war äußerst sauber und ruhig gelegen – dennoch mit direkter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Das Zuhause spiegelt insgesamt San Fran sehr gut wider. Die Öffis sind super ausgebaut (für amerikanische Verhältnisse), die ganze Stadt ist liebevoll hergerichtet, sauber und voller laufender und radfahrender, gesund wirkender Menschen. Auch der Vollwert-Supermarkt in unserer Straße, der sämtliche Diäten von Vegan bis Paleo anbietet, zeugt von größer werdendem Gesundheitsbewusstsein.

Uns hat die Stadt von Beginn an gefallen und zählt mit Sicherheit zu unseren bisher bereisten Lieblingsstädten. Leider hatten wir nur 2 Tage Zeit um das ganze Flair der Stadt aufzusaugen – außerdem mussten wir ja auch noch die Touri-Klassiker herunterspulen. Der Besuch auf der Gefängnisinsel Alcatraz als Einstieg war gleich der Hammer: Eine Audio-Tour führte uns durch sämtliche Abschnitte dieser 1963 wegen Unwirtschaftlichkeit geschlossenen Haftanstalt. Sämtliche Gangster und Bösewichte der 1920er und 30er sind dort eingesessen – unter ihnen auch Al Capone. Ehemalige Gefängniswärter und -insassen erzählen zur originalen Lärmkulisse über das Leben auf Alcatraz und über die Ausbruchsversuche. Spannende Stories klassisch amerikanisch inszeniert!

Zurück auf dem Festland fuhren wir mit dem Bus zur Golden Gate Bridge, wo es etwas windiger herging und zum Abschluss sind wir noch eine ganze Runde mit den berühmten Cable Cars die hügeligen Straßen rauf und runter gefahren. Am nächsten Tag hatten wir etwas weniger Glück, denn sowohl das AT&T Baseball Stadion, das Museum of Modern Arts, als auch das Exploratorium hatten leider geschlossen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Romantik pur am Straßenrand…

Zum Abschluss wollten wir uns noch ein romantisches Essen (aus der Noodle-Box vom Vollwert-Supermarkt) mit Blick auf die untergehende Sonne am Meer gönnen, doch haben wir dann die Weitläufigkeit der Stadt doch etwas unterschätzt. Der Blick von der Bordsteinkante in der Nähe des Zoos, war dann zwar nicht ganz so beeindruckend – das Essen dafür aber genauso gut und vollwertig. Der stressige Part ist jetzt vorbei und wir befinden uns bereits auf dem Weg nach Hawaii, wo wir es die kommenden zwei Wochen etwas gemütlicher angehen werden. Bis dahin – ALOHA aus unserem Endless Summer!

HIER geht es zu den Bilder aus San Francisco!

Ein Kommentar zu “San Francisco – City by the Bay

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>